Wijld: Wild auf fair produzierte T-Shirts 

Von Elita Wiegand

Sie wirkt glücklich, erfüllt, voller Energie. Liegt es daran, dass sie ein schwarzes Longsleeve trägt? Ihr Kleidungsstück verdeutlicht jedenfalls, was sie ausmacht: Aline Hauck steht für nachhaltige T-Shirts, appelliert, dass wir mehr Wert auf Qualität legen und uns endlich von der Wegwerfmentalität verabschieden. Zusammen mit ihrem Partner Timo Beelow hat sie das Wuppertaler Unternehmen “wijld” gegründet. Die beiden revolutionieren mit stylischer, fairer und umweltbewusster Kleidung aus Holz die Modewelt.

Kleidung aus Holz?

Es passierte auf der Nürnberger Spielwarenmesse: Timo Beelow war mit der Trendsportart Crossboccia unterwegs. „An vielen Messeständen haben die Hersteller billige Spielwaren aus Plastik angeboten, die Kids einmal benutzen, wegwerfen und dann wird wieder etwas Neues gekauft“, erzählt die Gründerin. Höchste Zeit für eine Umkehr: Ressourcen schonen, nachhaltig produzieren, Werte schaffen. Die Idee reifte. „Wir haben uns mit Materialen auseinandergesetzt, sind über Holz gestolpert und haben herausgefunden, dass sich die Fasern für Textilien gut eignen,“ berichtet Aline Hauck.

Seidig weiche Holzfasern

Bevor ein Kunde das erste wijld WoodShirt kaufte, steckten die beiden viel Zeit und Arbeit in die Entwicklung ihrer Geschäftsidee. „Wir haben auch die Schnitte komplett selber entwickelt. Und weil weder Timo noch ich aus der Textilbranche kommen, war das ein Abenteuer und unsere Freunde mussten immer wieder herhalten und anprobieren“, schmunzelt sie. Der Aha-Effekt ist garantiert, sobald man das T-Shirt in der Hand hält. Holzfasern sind seidig weich und das Material bietet weitere Vorteile: Der Stoff ist robust, haltbar und wirkt zudem antibakteriell und temperaturausgleichend.

Die besondere Qualität hat sich längst herumgesprochen: Nachdem sie über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter das Startkapital von 12.000 Euro für die erste wijld Produktion eingesammelt und sie den Online-Shop eröffnet hatten, wurden sie überrannt. „Damit haben wir überhaupt nicht gerechnet. Das Feedback ist unglaublich positiv und wir sind überglücklich, wie gut unsere nachhaltigen T-Shirts ankommen“, freut sich Aline Hauck.

Erfolgsgeheimnis: Transparenz

Das Unternehmen wijld sticht heraus und gewinnt Vertrauen über die offene und transparente Art zu kommunizieren. So erfährt man auf der Website wie ein T-Shirt entsteht, erklären sie, wie die umweltverträgliche Produktion der WoodShirts abläuft, zeigen, dass ihr Holz aus einer zertifiziert nachhaltigen Forstwirtschaft stammt und begründen, dass Fasern aus Holz im Vergleich zu konventioneller Baumwolle wesentlich ressourceneffizienter sind. Die faire Fertigung in Portugal liegt ihnen am Herzen und so achten sie darauf, dass Mitarbeiter für ihre Arbeit gerecht entlohnt werden.

wijld Bio T-Shirts fair produziert

Wijld erfüllt Träume

Das Wuppertaler Unternehmen wijld hat die Holzfaser nicht erfunden, denn das Verfahren gibt es bereits seit über 100 Jahren. Doch sie haben die Herstellung umweltfreundlich weiterentwickelt, bieten hochwertige Kleidung kostengünstig an und stechen in der „entwerteten“ Textilindustrie heraus. Großartig auch, dass sie für jedes verkauftes T-Shirt ein Baum in Mexiko gepflanzt wird.

Aline Hauck und Timo Beelow wünschen sich, dass sie immer mehr Verbraucher zum Umdenken anregen. Ihr persönlicher Traum: Die beiden kommen aus der ehemaligen Textilstadt Wuppertal.„Es wäre cool, wenn wir mit wijld irgendwann unsere Kleidung am Standort Wuppertal fertigen und so die ehemalige Textilstadt wieder reaktivieren könnten”, so Aline Hauck.“

Video: Building a sustainable fashion start-up with our t-shirts made of wood

Kontakt

wijld GmbH

Wilhelm-Muthmann-Str. 11a
42329 Wuppertal, Germany

Fon:  +49 (0)202-  94 69 0051

Facebook: https://www.facebook.com/wijld

Twitter: https://twitter.com/wijld