Alfred Tolle: Von Weisheit, Intuition und Kreativität

Von Elita Wiegand

Es war wie verteufelt: Der Taxifahrer verfuhr sich, kannte angeblich den Platz nicht, diskutierte, stritt mit mir, wurde laut. Goethe Universität, Frankfurt, die Business-School. Die Irrfahrt endet mit einem Lächeln. Alfred Tolle wartet am Eingang. Sein offener Blick wirkt einladend, macht neugierig auf ihn, auf seine Pläne und Visionen. Doch warum entdeckt ein erfolgreicher Manager, der in internationalen Konzernen tätig war, die sanfte Seite in sich? Warum beschäftigt er sich jetzt mit Weisheit, Intuition und Kreativität und veranstaltet dazu am 13. und 14. Juni 2017 eine “Wisdom together Konferenz” in München?

Auf der Suche nach dem Sinn

Alfred Tolle nimmt mich mit auf seine Reise, ein bewegter Mensch, der viel unterwegs war – und ist. In Asien war er für Bertelsmann tätig, er hat Unternehmen gekauft, in Aufsichtsräten in China und Korea gegessen, hat bei Lycos. Inc in Boston gearbeitet und war Manager bei Google in Irland. „Ich habe weltweit viele Menschen aus unterschiedlichen Bereichen und Branchen kennengelernt und immer wieder tauchte die gleiche Frage auf: „Warum bin ich hier und wie kann ich einen sinnvollen Beitrag leisten, für eine Welt des Vertrauens, des Miteinander und der Achtsamkeit?“, erzählt er.

Alfred Tolle, Gründer “Wisdom Together”

Initiativen, die Mut machen

Er hat sie getroffen: Menschen, die etwas Sinnvolles tun, sich einsetzen und Initiativen gegründet haben. Er will sie bei “Wisdom Together” vorstellen, will auf den Konferenzen Erfahrungsräume schaffen, andere inspirieren und anstecken. Beispiele? Es sprudelt aus ihm heraus. Da ist die Rednerin Dr. Julia KIM, eine Beraterin des Gross National Happiness Centre in Bhutan  und sie wird in ihrem Vortrag erläutern, wie in Bhutan das Konzept „Glück“ in die Politik und Wirtschaft einfließt und welche positive Wirkungen auf andere Länder davon ausgehen und sogar von der UN in den „Sustainable development goals“ übernommen wurden.

Oder Melanie Grimm, die am amerikanischen Heart Math Institute ausgebildet wurde.  Sie ist ganzheitlicher Coach, Autorin und Spezialistin für das Thema Herzenswissen. Sie wird über die Wissenschaft des Herzens sprechen und Kohärenztechniken vorstellen, die den Horizont und die Wahrnehmung erweitern – und sie wird auf der Konferenz zeigen, wie man elektromagnetische Schwingungen des Herzen messen kann und dadurch ein gemeinsames Gefühl der Offenheit und eine Verbindung entsteht.

Speaker Nipun Mehta aus Kalifornien hat vor zwölf Jahren das Portal „Service Space“ aufgebaut. Er zählte zu dem Beraterstab von Barack Obama für Gleichheit und Nachbarschaftshilfe. Nipun Mehta wird aufzeigen, wie weltweit Projekte entstehen, die nicht auf Profit ausgerichtet sind und wie wir damit die wirtschaftliche Prozesse im Sinne aller verändern können.

Wisdom Together – ein internationales Netzwerk

Kollektive Weisheit

Ob Martin Kalunga-Banda vom Presencing Institute, das Prof. Otto Scharmer gegründet hat, Prof. Dr. Tom Fritz vom Max-Planck-Institut oder Gopi Kallayil von Google – die Themen der Vorträge spiegeln das wieder, was sich der “Wisdom Together” Veranstalter Alfred Tolle vorstellt: „Ich will weltweit Menschen verbinden und vernetzen und wünsche mir, dass wir voneinander lernen, uns gegenseitig befruchten und gemeinsam mutige Schritte gehen.“ Sein Ziel: Er will das Bewusstsein stärken, Herz und Verstand verbinden, damit eine kollektive Weisheit entsteht.

Die Zeit ist reif

Alfred Tolle berichtet über seinen Aufenthalt in Japan. Er ist in den Zen-Buddhismus eingetaucht, hat Klöster besucht und meditiert. Meditation sei einer von vielen Wegen, zu sich selbst zu kommen, achtsamer zu sein und gelassener, sagt er. „Der Zugang zu sich selbst wird in unserem Wirtschaftssystem immer weniger unterstützt.“ Die Folgen: Selbstmorde, Depressionen, Sucht. Wir müssen umkehren! „Ich bin der festen Überzeugung, dass jeder Gedanke, jedes Verhalten und jede Aktion einen Einfluss auf alles hat. Ein Mensch, der mit sich im Einklang ist, trägt diese Energie in die Welt und öffnet damit viele Möglichkeiten für sich und seine Umwelt. So entsteht eine Bewegung und Veränderung. Die Zeit ist reif, die Kraft jedes Einzelnen zu entfalten und aktiv einzusetzen. Lasst uns damit beginnen. Jetzt und hier!“

Die alte Kongresshalle, München – Veranstaltungsort der Konferenz

Wisdom together – ein internationales Netzwerk 

Die Konferenz in München ist erst der Anfang. Der Ex-Manager will ein internationales Wisdom Together-Netzwerk mit Partnern und Freunden aufbauen, um neue Projekte zu initiieren. Beispiele sind Initiativen aus China, wie in den Top Universitäten durch den Ansatz von Otto Scharmer (U-Theory) Offenheit, Bewusstheit und Verantwortungsgefühl gelehrt wird. Oder was Google unter Leadership versteht und wie das börsennotierte indische Pharmaunternehmen Cipla mit “Sinnhaftigkeit” eine stabile Unternehmenskultur schafft.  Es sind Seminare, Workshops, Lokale und globale Initiativen geplant, E-Learning Plattformen, Wisdom Talks oder Coaching – und weitere Konferenzen demnächst in Oslo und Sarajevo.


Infos über die Konferenz:

Wisdom Together – Gemeinsam die Zukunft gestalten

Termin: 13. bis 14. Juni 2017, München

Veranstaltungsort: ALTE KONGRESSHALLE, Theresienhöhe 15,  München

Weitere Informationen: www.wisdomtogether.com/munich-2017/?lang=de


Kontakt:

Wisdom Together e.V.
c/o Impact Hub
Gotzinger Str. 8
81371 München

Fon: +49 (0) 89 189 44 199
Mail. info@wisdomtogether.com
Web: https://www.wisdomtogether.com