Lohnt sich ein Investment in Bitcoins noch?

Diese Chancen bieten Kryptowährungen im Jahr 2020!

Wer in Zeiten der wirtschaftlichen Krise durch die Corona-Pandemie weiterhin nach lukrativen Geldanlagen sucht, stößt unweigerlich auch auf die Investitionsmöglichkeit der Kryptowährungen. Der Kurs der Bitcoins und anderen Kryptowährungen hat der Coronakrise standgehalten, so dass die Geldanlage in eine digitale Währung nach wie vor sehr beliebt ist. Auch, wenn die Rendite derzeit nicht mehr so hoch ist, wie sie zur Markteinführung war, bieten die digitalen Währungen weiterhin gute Chancen den Vermögensaufbau voranzutreiben. So spielen immer mehr Verbraucher mit dem Gedanken in Bitcoins zu investieren. Doch, ehe man seine Ersparnisse auf die digitale Währung setzt, gilt es sich Informationen über Kursverläufe und Prognosen einzuholen. So stellt sich die Frage: „Lohnt sich die Investition auch im Jahr 2020 noch?“.

Mittlerweile gibt es sehr viele selbsternannte Experten im Bereich der Kryptowährungen, so dass viele Meinungen gibt, die nicht immer Hand und Fuß haben. Wer sich also mit Kryptowährungen als Geldanlage beschäftigt, sollte sich selbst ausreichend informieren. So haben wir Ihnen im Folgenden einen Ratgeber zusammengestellt, der Sie mit verschiedenen Informationen und Fakten zur Lage der Bitcoins im Jahr 2020 ausstattet. Auf diese Weise lässt sich schnell und unkompliziert eine Strategie zur Anlage in Bitcoins und Co. entwickeln.

Was kostet ein Bitcoin derzeit?

Der wohl wichtigste Aspekte bei der Investition in Bitcoins ist wohl der aktuelle Kursverlauf. Dabei ist zunächst darauf hinzuweisen, dass man einen beliebigen Anteil eines Bitcoin kaufen kann. Wenn man also noch Neuling im Bereich der Kryptowährungen ist, lässt sich auch mit einem sehr geringen Investment beginnen. Der Bitcoins Kurs ist dabei überaus dynamisch und hat deutlich höhere Anstiege als Aktien auf dem Börsenmarkt. Doch kann der Kurs der Kryptowährungen auch sehr schnell fallen, so dass Anleger hier die richtige Strategie benötigen. Wenn man einmal in Bitcoins investiert hat, sollte man den Kursverlauf der Kryptowährung ständig im Blick haben. Allerdings gilt es sich von stärkeren Tagesentwicklung nicht zu Panikverkäufen leiten zu lassen. Um stets zu wissen, wie es derzeit um den Kurs der Bitcoins steht, kann sich ein Blick auf verschiedene Portale wie bitvavo.com lohnen. Hier lässt sich der aktuelle Bitcoin Kurs schnell und einfach in Erfahrung bringen.

Was taugen Bitcoin Prognosen?

Damit sich das Investment in die Kryptowährung überhaupt lohnt, gilt es sich eine Anlegerstrategie zurecht zu legen. So nehmen die meisten Bitcoin Investoren verschiedene Prognosen und Expertenmeinungen zur Hilfe, um sich über die Marktentwicklungen zu informieren. Doch Vorsicht: Der Rat und die Prognosen von Analysten und Experten sind nicht in Stein gemeißelt und können von der realen Entwicklung durchaus abweichen. Demnach sollte man Prognosen nur als Ratschlag nehmen und auf keinen Fall blind den Prognosen der Experten vertrauen.

Bitcoin Kurs steigt wieder an

Analysten und Experten sind optimistisch, wenn sie eine Prognose für den Kursverlauf im Jahr 2020 abgeben müssen. So zeigen die Werte der Bitcoins wieder ganz klar nach oben, so dass immer mehr Investoren in den Markt der Kryptowährungen einsteigen. Dabei entwickelt sich das Bitcoin Protokoll laufend weiter, so dass es bald skalierbar sein wird. Ebenso ist der Einkauf und Verkauf durch verschiedene Handelssoftware so einfach wie noch nie. So kann es sich auch für Anfänger lohnen sich mit einem Investment in Bitcoins zu beschäftigen.

Foto: Pixabay Bild von  Annaca